Die IP-Schutzarten sind international gültige Schutzklassen, welche die Eignung von elektrischen Betriebsmitteln für die Belastung durch verschiedene Umgebungsbedingungen angeben. Die Abkürzung „IP“ steht für „International Protection“. Die Kennzeichnung der IP-Schutzart folgt durch eine Kombination aus zwei Kennziffern. Die erste Ziffer bezieht sich auf den Berührungs- und Fremdkörperschutz, die zweite Ziffer beschreibt die Schutzgrade gegen Wasser. Die Schutzklassen sind in IP-Normen (DIN 40050 IEC529) angegeben.

1. Kennziffer:

ISO 20653 DIN EN 60529 Schutz gegen Fremdkörper Schutz gegen Berührung
0 0 Kein Schutz Kein Schutz
1 1 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 50 mm Geschützt gegen den Zugang mit dem Handrücken
2 2 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 12,5 mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Finger
3 3 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 2,5 mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Werkzeug
4 4 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 1,0 mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Draht
5K 5 Geschützt gegen Staub in schädigender Menge Vollständiger Schutz gegen Berührung
6K 6 Staubdicht Vollständiger Schutz gegen Berührung

2. Kennziffer:

ISO 20653 DIN EN 60529 Schutz gegen Wasser
0 0 Kein Schutz
1 1 Schutz gegen Tropfwasser
2 2 Schutz gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist
3 3 Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
4 4 Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
4K Schutz gegen allseitiges Spritzwasser mit erhöhtem Druck
5 5 Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel
6 6 Schutz gegen starkes Strahlwasser
6K Schutz gegen starkes Strahlwasser unter erhöhtem Druck, spezifisch für Straßenfahrzeuge
7 7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
8 8 Schutz gegen dauerndes Untertauchen
9 Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung, speziell Landwirtschaft
9K Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung, spezifisch für Straßenfahrzeuge

Ähnliche Einträge