Die Norm DIN EN ISO/IEC 15415 ist ein Prüfstandard für die Symbolqualität von Data-Matrix-Codes. Die Norm definiert acht Parameter für die Beurteilung der Lesbarkeit eines Data-Matrix-Codes. Sieben Parameter dienen der Einzelbewertung und ein Parameter stellt die Zusammenfassung der Einzelauswertungen dar. Vergeben wird je Einzelbewertung ein Wert von 0 bis 4.

Parameter Beschreibung
Kontrast Grauwertdifferenz zwischen hellen und dunklen Modulen sowie der Übergänge zur Ruhezone.
Modulation Verhältnis zwischen Schwarz- und Weißanteil. Ein ausgewogenes Verhältnis ist ideal für einen hohen Qualitätswert.
Defekte Feste Muster Feste Muster sind die L-Border, die Ruhezone sowie das gleichmäßig unterbrochene Auflösungsmuster. Je mehr Fehler die Muster aufweisen, desto geringer der Qualitätswert.
Axiale Verzerrung Verhältnis von horizontaler zu vertikaler Ausdehnung. Für einen hohen Qualitätswert ist ein ausgewogenes Verhältnis ideal.
Allgemeine Verzerrung Wert für die Bewertung der generellen Form des Data-Matrix-Codes. Ideal ist ein gleichmäßig angeordnetes Muster.
Fehlerkorrektur Kennzahl für die korrigierten Fehler.
Wachstum Wert für die Modulgröße.
Gesamtbewertung Gesamtergebnis der Einzelbewertungen.

Ähnliche Einträge